SVG Corona Hygieneregelungen

Bitte stets die tagesaktuellen Aushänge am Halleneingang beachten.

Grundsätzliches

Ausschlaggebend sind die Infektionszahlen bzw. Vorgaben des Landkreis Landshut sowie die Regelungen der bayerschen Staatsregierung. offizielle Corona Karte Bayern

Liegt der Inzidenzwert über 35, gelten die in der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und im Rahmenkonzept Sport veröffentlichten Maßnahmen! Die Teilnahme am Training ist dann nur für vollständig Geimpfte, Genesene oder Getestete möglich.

Wie hat der Testnachweis zu erfolgen und welche Ausnahmen gibt es?

Es ist ein schriftliches oder elektronisches negatives Testergebnis,

  • eines PCR-Tests, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde,
  • eines POC-Antigentests („Schnelltest“), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde,
  • oder ein unter Aufsicht vorgenommener Antigentest („Selbsttest“), der vor höchstens 24 Stunden vorgenommen wurde, vorzulegen. Es liegen in der Halle keine Schnelltest bereit um diesen unter Aufsicht vor Ort durchzuführen. Die Tests müssen selbst mitgebracht werden. Die Kosten für Tests trägt ausnahmslos der betreffende Hallenbesucher.

Auch Kinder müssen bei einer Inzidenz über 35 einen Testnachweis bringen.

Ausgenommen von der Notwendigkeit der Vorlage eines Testnachweises sind

  • Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises (geimpfte Personen)
  • oder Genesenennachweis (genesene Personen) sind,
  • Kinder bis zum sechsten Geburtstag und Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchsunterliegen.
    Die Ausnahme von den Testerfordernissen bei Schülerinnen und Schüler gilt auch in den entsprechenden Ferienzeiten.
  • noch nicht eingeschulte Kinder
  • hauptberufliche sowie ehrenamtliche und selbstständige Übungsleiter

Besondere Regelungen gelten nur für Profisportler und Bundes- sowie Landeskaderspieler mit ihren Trainern.
Grundlage für alle sportlichen Maßnahmen sind die jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmungen sowie die Hygiene- und Schutzmaßnahmen des BTTV. Diese können/müssen auf die lokalen Verhältnisse angepasst und spezifiziert werden und haben Vorrang vor allen sportspezifischen Regelungen wie WO, DfB, …. Bei den Hygienemaßnahmen gilt die jeweils restriktivste Vorgabe aus Schutzkonzepten des Freistaats Bayern, des BTTV und von lokalen Behörden.

Maskenpflicht

Außer im direkten Sportbetrieb und beim Duschen ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung in allen Bereichen der Sportstätte vorgeschrieben. Ab einer Inzidenz von über 35 muss eine FFP2 Maske getragen werden.

Krankheitssymptome

Bei folgenden Symptomen ist das Betreten der Sportstätte grundsätzlich und damit auch eine Teilnahme am Sport- und Trainigs- Betrieb untersagt:

  • Erkältung (Husten, Schnupfen, Halsweh)
  • Erhöhte Körpertemperatur/Fieber oder Geruchs- und Geschmacksverlust
  • Kontakt mit einer Person innerhalb der letzten 14 Tage, bei der ein Verdacht auf eine Corona Erkrankung vorliegt oder diese bestätigt wurde

Der SVG Hygienebeauftragte oder eine von ihm beauftragte Person kann Hallenbesucher mit den o.g. Symptomen durch Wahrnehmung seines Hausrechts vom Sportbetrieb ausschließen bzw. aus der Halle verweisen.

Mindestabstand Personen

Der Mindestabstand von 1,5 m ist weiterhin empfohlen und ab einer Inzidenz von über 35 einzuhalten. Dies betrifft insbesondere den Zu- und Abgang von der Sportstätte, Pausen und den Seitenwechsel sowie Zuschauer (nur falls Zuschauer zugelassen).

Hygienevorschriften

Häufig gestellte Fragen zum Thema Coronavirus finden Sie hier.
(Quelle: Bayerisches Staatsministerium, für Gesundheit und Pflege)

Beachten Sie bitte weiterhin alle mittlerweile hinlänglich bekannten allgemeinen Vorschriften zur Hygiene (Händewaschen, Niesen/Husten in Armbeuge, etc.). Übliche Ritualhandlungen wie Anhauchen des Balles, Abwischen des Handschweißes auf dem Tisch sind zu unterlassen. Das Abtrocknen von Schweiß auf Materialien erfolgt ausschließlich mit dem eigenen Handtuch. Unnötige Kontakte mit den Einbauten der Halle (Türen, Wände, …) werden vermieden.

Sportbetrieb

Um einen Mindestabstand zwischen den Tischen sicherzustellen, werden Boxen mit einer Fläche von ca. 5m x 8 m pro Tisch im Training verwendet und im Wettkampf vorgeschrieben (s. WO-Vorgabe).

Wettkampf

Es dürfen so viele Personen eine Austragungsstätte nutzen, dass alle Maßnahmen bzgl. Maximalanzahl, Abstandsregelung, Raumgröße und Lüftung eingehalten werden können. Liegt der Inzidenzwert über 35, gelten die in der aktuellen IfSMVO und im Rahmenkonzept Sport veröffentlichten Maßnahmen! Die Anwesenheit (und damt verbunden natürlich auch die Teilnahme) ist dann nur für vollständig Geimpfte, Genesene oder Getestete möglich. Nachweispfichtig ist der Sportler selbst.

Dokumention

Damit im Falle einer Infektion die Infektionsketten zurückverfolgt werden können, wird die Anwesenheit aller Personen in der Austragungsstätte ab einer Inzidenz über 35 mit Namen und sicherer Erreichbarkeit (E-Mail, Telefonnummer, aber auf jeden Fall die postalische Anschrift) sowie Aufenthaltszeitraum dokumentiert. Dabei sind die Vorgaben des Datenschutzes einzuhalten. Die Dokumentation ist für 30 Tage aufzubewahren. Eine Übermittlung ist auf Anforderung nur an die zuständigen Gesundheitsbehörden zulässig.

Ein vorbereiteter Kontakt Erfassungsbogen für Punkspiele und Training liegt in der Halle (bis auf weiteres im Eingansgbereich) aus. Bitte zum Ausfüllen möglichst eigenen Stift mitbringen.

Desinfektion Reinigung / Lüften

Benutzte Materialien (Bälle, Tische, etc.) werden zumindest nach jedem Mannschaftskampf, bzw. der Trainingseinheit gereinigt. Das Reinigungsmittel wird den Teilnehmern an zentraler Stelle vom SVG zur Verfügung gestellt. Die Reinigung der vereinseignenen Spielmerialien übernimmt der SVG.
Es wird empfohlen auch die Hände nach jedem Einsatz am Tisch und zusätzlich in regelmäßigen Abständen gründlich zu reinigen oder/und zu desinfizieren. Desinfektinsmittel stehen in der Halle zur Verfügung.

Zuschauer / Besucher

Die Trainingsstätte darf ab einer Inzidenz von über 35 oder einer Krankenhausampe gelb bzw rot nur zu sportlichen Zwecken genutzt werden. Der Aufenthalt zu anderen Zwecken ist ebenso untersagt wie der Zugang für nicht aktiv am Sport teilnehmende Personen (Zuschauer & Besucher).

Toiletten

Die Toiletten sind geöffnet und verfügen über ausreichende Möglichkeiten zum Händewaschen. Beachten Sie auch hier die Abstandsregeln. Seifenspender für Flüssigseife und Einmalhandtücher sind vorhanden. Die Austragungsstätte selbst wird regelmäßig gereinigt und durchlüftet.

Hygiene-Beauftragter

Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Corona-Thematik sowie zuständig die Einhaltung und Umsetzung der Maßnahmen sind die Hygienebeauftragen der SVG Tischtennisabteilung Eduard Huber und stellvertetend Enrico Baier. Bei Mannschaftskämpfen können das stellvertretend die Mannschaftsführer des SVG sein. Die Hygienebeauftragten und deren Stellvertreter sind weisungsbefugt und haben Hausrecht.

Infos des BTTV

Auf der Homepage des BTTV stehen hier weitere Infos zur Verfügung.

Sonstiges ?

Bei Fragen bitte bei der Abteilungsleitung melden.

Die Abteilungsleitung 
SV Gündlkofen Tischtennis

Stand 03.09.2021 (cc)

Wichtige Links:

Handlungsempfehlungen und Schutzmaßnahmen des BLSV
offizielle Corona Karte Bayern

Ausschluß Klausel

Sollte eine der oben aufgeführten Regelungen gesetzlichen Bestimmungen widersprechen, gelten immer vorangig das jeweilige Recht des Freistaat Bayern, des Bezirk Niederbayern, des Landkreis Landshut und die Regelung der Gemeinde Bruckberg. Die obenstehenden Regelungen des SVG gelten bis auf Widerruf.

Print Friendly, PDF & Email